LITTLE ME
Yoga für Mama & Baby

Ein Baby groß zu ziehen ist für jede Mutter eine erfüllende Aufgabe. Aber sein wir ehrlich- es bringt auch Stress und Belastung mit sich. Manche Zeiten sind allerdings auch weniger anregend und für Powerfrauen sogar fast ein bisschen langweilig. Und welche Frau verzweifelt nicht gelegentlich daran, nach der Geburt ihre alte Figur wieder zu erlangen?

LittleMe- Yoga für Mama und Baby ist die ideale Lösung für all diese Probleme. Im Vordergrund steht hier die gemeinsam verbrachte Zeit und der Spaß, den ihr aneinander und am Yoga habt. Das gemeinsame Praktizieren bietet euch die Möglichkeit, euch selbst  und einander (noch) besser kennen zu lernen. Das gibt euch und eurem Baby Sicherheit.

Stress, Ängsten, Belastungen und Erschöpfung könnt ihr leichter begegnen. Zugleich wird eurer Baby körperlich und geistig gefördert.

Eine Anleitung zur Transformation in den Alltag hilft euch, das Erfahrene jeden Tag anzuwenden und von der erstaunlichen Wirkung der gemeinsamen Yogapraxis täglich zu profitieren.

 


Die Vorteile von LittleMe- Yoga für Mama & Baby
 

Mama und Baby Urvertrauen
Mama und Baby Freude
Mama und Baby Körperwahrnehmung
Baby Förderung
Mama und Baby Entspannung

Was euch erwartet

In 10 Kursstunden lernt ihr die Grundlagen einer förderlichen und entspannenden Yogazeit kennen. Hier steht das gemeinsame, freudige Erleben und eine sanfte Förderung von Mutter und Kind im Vordergrund.

- Aufwärmübungen für Mama und Baby

- Yogaübungsreihen, die gemeinsam praktiziert werden

- Übungen speziell für Babys in unterschiedlichen Altersstufen

- Massagetechniken für glückliche Babys

- Atemtechniken für Mama

- Mantas aus dem Kundalini Yoga und altersgerechte Kinderreime

- Beckenbodenübungen und sanfte Dehnübungen für Mama

- gemeinsame Entspannungszeiten

Mama und Baby Yoga

FAQ

LittleMe Yoga für Mamas & BabysFAQ

Ab wann kann ich Yoga für Mama und Baby praktizieren?


Mit Yoga kannst du bereits zeitnah nach der Geburt deines Babys starten. In der Regal ist es möglich zu beginnen, wenn das Baby sechs Wochen alt ist. Warte aber bitte den allgemeinen Gesundheitchek beim Arzt ab und lass dir das Ok von deiner Hebamme geben.




Wie kann mir Yoga nach einem Kaiserschnitt helfen?


Yoga unterstützt die Bauchmuskulatur und den unteren Rücken. Der Beckenboden wird gestärkt. Zudem trägt Yoga zur allgemeinen Genesung und Revitalisierung bei. Die Beschwerden nach einem Kaiserschnitt werden, bei achtsamer Ausführung der Übungen, gelindert.




Was brauche ich für Yoga mit meinem Baby?


Für beide ist bequeme Kleidung, in der es sich ungehindert und frei atmen lässt unbedingt zu empfehlen. Für das Baby brauchst du eine Unterlage- ein Fell oder eine Mullwindel. Ein Spucktuck, ein Lieblingsspielzeug oder ein Kuscheltuch sind empfehlenswert. Achtet bitte beide darauf, keine Strumpfhosen zu tragen. Yoga wird barfuss praktiziert und auch Baby erfährt hier eine wohltuende Fussmassage. Für die gemeinsame Entspannung sind warme Wollsocken und eine Decke empfehlenswert.




Was mache ich, wenn mein Baby während dem Yoga weint?


Du nimmst es liebevoll an- so wie es dich voller Liebe annimmt und liebt- so wie du bist. Es gibt viele Techniken, ein weinendes Baby zu beruhigen. Diese lassen sich sehr gut mit Yogaübungen und Asanas verknüpfen.




Was gibt es "Coronabedingt" zu beachten?


Der Kurs richtet sich an den aktuellen Bestimmungen zu bekämpfung von Covid19 aus. Änderungen sind demzufolge jederzeit möglich. Wichtig! Kommt bitte nicht zum Kurs wenn: - du oder dein Baby an grippalen Infekten, Husten, Schnupfen oder Fieber leiden - ihr in den letzten Wochen in einem Hochrisikogebiet wart - ihr Kontakt zu einem bestätigtem Coronavirus-Infiziertem oder einem Verdachtsfall hattet - du ein positives Coronavirus-Testergebniss hast




Wann sollte ich kein Yoga praktizieren?


1. Beginn erst mit dem Yoga, wenn du 6 Wochen nach der Geburt den Gesundheits-Check absolviert und das OK deines Arztes hast. 2. Wenn du oder dein Baby krank seid oder euch unwohl fühlt, solltet ihr auf Yoga verzichten. 3. Zwing dein Baby nie zu Übungen- versuche es lieber später noch einmal. 4. Bis zu 48 Stunden nach einer Impfung sollte dein Baby kein Yoga praktizieren. 5. Übe niemals mit deinem Baby, wenn du hektisch, in Eile oder verärgert bist. Absolviere hier lieber eine bewusste Atemübung.




Was gibt es noch zu beachten?


Beachte bitte, das während der Schulferien keine Yogastunden stattfinden. Den Kursbetrag zahlt ihr bitte im Voraus. Solltet ihr an einer Stunde nicht teilnehmen können, ist es unter Umständen nicht möglich, die Stunde nachzuholen. Sprich dazu bitte mit deinem Kursleiter.





Was Yoga euch bringt

In 10 Kursstunden lernt ihr die Grundlagen einer förderlichen und entspannenden Yogazeit kennen. Hier steht das gemeinsame, freudige Erleben und eine sanfte Förderung von Mutter und Kind im Vordergrund.

Für die Mama:

-Köper, Geist und Atmung in Einklang bringen

- Beckenboden kräftigen

- Verspannungen lösen

-Kraft und Beweglichkeit (zurück )erlangen

- sanfter Aufbau der Tiefenmuskulatur

- Spannungen abbauen, Stress bewältigen

- positive Körperwahrnehmung

Für das Baby:

- Förderung des Urvertrauens

- Förderung von Kontaktfreude und Zufriedenheit

- Linderung bei Koliken

- Entspannung und ein gesunder Schlaf

- kognitive und emotionale Förderung

Für Euch:

- gegenseitiges Wahrnehmen und Verstehen

- Vertiefen der Beziehung

- gemeinsam entspannen

- gemeinsam Spaß haben