Nahrungsergänzungsmittel zur Immunstärkung

Vom Sinn und Unsinn der Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln

Im Jahresverlauf gibt es immer wieder Zeiten, in denen unser Immunsystem besonders herausgefordert wird. Wir haben, durch Bewusstsein in unserer täglichen Ernährung die Möglichkeit, unser Immunsystem vorbereitend und auch akut dabei zu unterstützten.


Zeiten, in dennen unser Immunsystem gefragt ist, gibt es immer wieder

Sobald sich der Herbst breit macht und die Blätter der Bäume einem grauen Himmel weichen, rüsten sich Apotheken für die unweigerlich kommende Erkältungszeit. Doch manchen ist es vielleicht nicht bewusst- Erkältungen sind nicht nur im Herbst und Winter eine Herausforderung für unser Immunsystem. Grade für Kinder oder Personen mit einem geschwächtem Immunsystem können Erältungen bis zu 10 Mal im Jahr zu einem gesundheitlichen Problem werden. Denn ist das Immunsystem erst einmal geschwächt, besteht die Gefahr von Folgeerkrankungen. Diese können meist noch intensiver und gefährlicher für den Organismus sein, als die Ausgangserkrankung.


Eine Tablette am Tag reicht? Weit gefehlt- Nahrungsergänzungsmittel und Supplemente sind überflüssig und manchmal sogar gefährlich!

Wer sich schützen möchte, ist gut beraten, sein Immunsystem zu stärken. Nicht, wenn die ersten Symptome auftreten, sondern schon prophylaktisch. Ist ja eigentlich auch ganz einfach. Die Drogeriemärkte und Apotheken bieten eine Vielzahl an Ergänzungsmitteln zur Immunstärkung an. Es gibt sie in Tablettenform, als Kapsel, Liquid, Saft und in allen weiteren möglichen Darreichungsformen, in allen Farben des Regenbogens. Sie kosten oft viel, aber das ist man sich wert, stimmts? Ausserdem ist es so praktisch. Das Einnehmen einer Kapsel oder Tablette benötigt nur einige Sekunden. Und es ist so ein wundervolles Gefühl, im Drogeriemarkt zu stehen und zu wissen, mit diesem Einkauf bereits etwas für sich und seine Gesundheit getan zu haben. Manchmal hält man so eine Kapsel- Kur auch tatsächlich die empfohlene Zeit von mehreren Wochen durch. Oft verstauben die Supplemente aber in den hintersten Regalreihen unserer Küchen- oder Badezimmerschränke.

Beschäftigt man sich näher mit dem Thema der Suppelentierung, ist Letzteres oft die gesündere Variante.


Ein gesunder Mensch, der sich gesund ernährt, braucht keine Supplemente!

Viele Konsumenten vertrauen der Werbung und den Versprechungen auf den Packungen. Was den Meisten nicht klar ist, ist die mögliche Gefahr, die von Nahrungsergänzungsmitteln ausgehen kann.


Hier einige Faken, die einfach verständlich für mehr Klarheit sorgen können und den wenigsten Verbrauchern bekannt sind:

  • Für Menschen, die sich gesund ernähren, sind die meisten Nahrungsergänzungsmittel schlicht wirkungslos und damit unnütz

  • Es ist nicht unüblich, Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt zu bringen, ohne sie vorher auf ihre Wirksamheit oder Sicherheit geprüft zu haben

  • Bei Vorerkrankungen und in Wechsel- und Kreuszwirkungen mit Medikamenten kann ernthafter Schaden durch Supplemente entstehen

  • Grade Vitamine sind schnell überdosiert. Eine Vitaminvergiftung ist durchaus möglich, nicht selten und durchaus ernst zu nehmen.

  • Nahrungsergänzungsmittel müssen nicht auf Wirksamkeit und Sicherheit geprüft werden. Eine Zulassungspflicht wie bei Medikamenten gibt es nicht.

  • Auch eine staatliche und einheitliche Zertifizierung und Prüfung ist nicht vorgeschrieben.

  • Manche der Präparate sind nur biowirksam, wenn sie mit anderen Sroffen in Verbindung aufgenommen werden. Viele Präparate erfüllen das nicht.

  • Mit Wechselwirkungen und Nebenwirkungen ist der Konsument auf sich allein gestellt- hier erfolgt keine Aufklärung.

  • Stoffe die isoliert auftreten, also nicht in ihrem biologischen Kontext eingenommen werden, haben eine oft noch nicht erforschte Wirkung auf unseren Organismus.

  • Studien über Wirksamkeit, Wechselwirkungen und Folgen der Langzeiteinnahme gibt es meist nicht.

Langsam rücken auch Nahrungsergänzungsmittel immer mehr in den Fokus der Verbraucherschützer und die Informationen werden klarer und übersichtlicher. Auch eine einfache Verständlichkeit, ohne "Fachchinesich", hinter der sich viele Hersteller verstecken, bringt Licht ins Dunkel um Nahrungsergänzungsmittel.



Was gilt es bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zu beachten?

Wer trotzdem nicht auf die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln verzichten möchte, sollte folgende Hinweise zum richtigen Umgang mit ihnen unbedingt beachten!


1. Abklären, ob ein Mangel vorliegt!

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte unbedingt mit einem Arzt abgesprochen werden. Dies gilt insbesondere bei Vorerkrankungen und regelmäßiger Medikamenteneinnahme. Auch ein Test kann aufzeigen, ob überhaupt ein Mangel an Nährstoffen vorliegt.


2. Die empfohlene Tageshöchstdosis unbedingt beachten!

Die Folgen von Überdosierung sind meist unsymptomatisch, für einen Arzt schwer zu erkennen und immer unangenehm. Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit, aber auch ernst zu nehmende Organschäden können hieraus entstehen. Daher ist es unbedingt notwenig, die auf den Packungen empfohlene Höchstdosis einzuhalten.

Doch Vorsicht: Grade bei der Einnahme mehrerer Nahrungsergänzungsmittel ist die tatsächlich aufgenommene Menge oft unübersichtlich. Dazu kommt, dass die hierzulande angeboteten Produkte oft von Hause aus überdosiert sind.


3. Inhalte und Versprechen von Herstellen sind zu hinterfragen!

Ganz ehrlich..wir ahnen alle, was Werbung macht und wie suptil sie wirken kann. Natürlich wissen wir, dass die glücklichen Senioren auf den Packungen der Gelenkkapsen nur Models sind. Aber wie steht es mit der freien Berichterstattung und dem Internet? Hier wimmelt es von Geheimtipps und Empfehlungen aller Art. Versprechen über Wirksamkeit und Vorteile der Einnahme sind klar zu hinterfragen. Natürlich wollen die Hersteller ihr Produkt verkaufen. Dabei stehen durch die "neuen" Medien, für die Verbraucher oft ungeahnte, Möglichkeiten der suptilen Einflussnahme zur Verfügung. Nicht jedes Internetforum, nicht jeder "freie" Blogartikel und auch nicht das Erscheinen in den oberen Bereichen der Google-Suche sind ein Garant für Wirksamkeit. Hier steht manchmal nur ein geschicktes Marketing dahinter. Daher rate ich Jedem zum genauen Hinsehen: Welche Motivation steht hinter dem Erscheinen eines Blogartikels, einer Empfehlung oder einer Werbung in den Social Medias?

Ich zum Beispiel schreibe nicht nur aus Lust und Liebe- auch wenn das natürlich mein Hauptmotivator ist! Deswegen biete ich dir auch in einigen Absätzen eine Ernährungsberatung oder ein Coaching an ;-)


4. Vorsicht bei Bestellungen aus dem Ausland

Nahrungsergänzungsmittel sind KEINE MEDIKAMENTE und werden in Deutschland auch nicht so zugelassen. Das hat Vor- und Nachteile, wie den vorangegangenen Punkten zu entnehmen ist. Aber was in Deutschland als Medikament gilt, kann im Ausland noch als Nahrungsergänzungsmittel vertrieben werden. Hierzulande nicht erlaubte Zutaten oder eine zu hohe Dosierung können beim Kauf im Ausland nicht ausgeschlossen werden. Viele Produkte werden deswegen auch vom Zoll zurück gehalten und kommen erst gar nicht im heimatlichen Briefkasten an. Unter Umständen kann hier eine Strafverfolgung wegen Einfuhr nicht erlaubter Arzeneimittel folgen. Und das nicht ohne Grund. Denn grade Schlankheitsmittel, rein pflanzliche Potenzmittel aus dem Ausland und Supplemente für Sportler können eine große Gefahr für die Gesundheit darstellen.


Alternativen zu Nahrungsergänzungsmitteln finden

Alternativ zur Einnahme von Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln hat uns die Natur eine wundervollen, reichhaltigen Schatz zur Immunstärkung gegeben:


Viele Konsumenten nehmen Nahrungsmittel wie Medizin ein. Ich schlage vor, stattdessen Lebensmittel wie Medizin wahrzunehmen und bewusst zu konsumieren.

Eine vollwertige Ernährung ist eines der wertvollsten Werkzeuge, zur Stabilität unseres Immunsystems. Sind wir ausreichend mit Haupt- und Nebennährstoffen versogt, besteht kein Mangel, der durch Ergänzungsmittel ausgeglichen werden muss.

In Nahrungsmitteln kommen die Inhaltsstoffe so vor, wie der Körper sie kennt und aufnehmen kann. Die Gefahr von isolierten Nährstoffen und chemischen Zusatstoffen ist bei einer natürlichen, ausgewogenen Ernährung nicht gegeben.


Ich weiß, es ist einfach, eine Tablette zu nehmen. Es ist einfach zu glauben, seiner Gesundheit damit etwas Gutes zu tun. Aber wer sich nachhaltig und langfristig gesund erhalten möchte, sollte seine Ernährung bewusst und ausgewogen gestalten. Frische Zutaten, die frisch zubereitet werden, sind hier der Schlüssel.


  • Du glaubst, du hast dafür keine Zeit?

  • Du glaubst, die kannst nicht kochen?

  • Du glaubst, gesund schmeckt nicht?

  • Du glaubst, es ist viel zu teuer, sich gesund zu ernähren?

  • Du glaubst, du musst Diät halten?

  • Du glaubst, du musst dich dogmatisch nach einem Ernährungsplan richten?

  • ....

Du kannst das! Glaubs mir! Deine Zweifel sind nur ein Glaubenssatz. Du kannst ihn hinterfragen und ersetzen durch einen andere, positiven und gesunden Glaubenssatz!


Gesunde Ernährung ist nicht schwierig. Es gibt viele Möglichkeiten, praktisch und zeitsparend Nahrungsmittel zuzubereiten. Und gesunde Ernährung ist ganz sicher eine gute Investition, bedenkt man, wie teuer und zeitaufwendig Krankheiten sind.


Du möchtest diesen Weg gehen und dich bewusst für mehr Gesundheit und Wohlbefinden entscheiden? Du kannst und möchtest ihn aber nicht allein gehen?


Jetzt kommt die versprochene Werbung:


Ich gehe diesen Weg gern mit dir gemeinsam! Ich bin zertifizierte, staatlich geprüfte Ernährungsberaterin, zertifizierter Diät-Coach und erfahrener Coach mit holistischem Ansatz. Dank meiner langjährigen, beruflichen Entwicklung und Immer-Weiter-Entwicklung verfüge ich über eine Vielzahl an Techniken, Methoden und Möglichkeiten, die auch DICH dabei unterstützen können, dein Leben bewusst zu mehr Gesundheit zu führen.


Mein Angebot umfasst eine Vielzahl an Möglichkeiten im Online- und Präsenzbereich. Schau gern vorbei oder informiere dich im direkten Gespräch mit mir. Gemeinsam finden wir deinen individuellen Weg, passend in deinen Alltag und zu deinen Zielen.


Ernährungsberatung, Gewichtsreduktion und ganzheitliches Coaching

- Zum Angebot


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen